Das Spandauer Zentrum

Wie die letzten Jahre schon, zeichnete sich das Spandauer Zentrum, aus dem Blickwinkel des “Aktions-und Interventionsraum“ der mobilen Jugendarbeit betrachtet, als ein weites Spektrum und weitflächiges Gebiet dar.

Im öffentlichen Raum in der Altstadt, insbesondere nach Schulschluss, am Wochenende und in den Abendstunden, sind junge Menschen aus ganz Spandau sowie aus den angrenzenden Berliner Bezirken und aus Brandenburg anzutreffen.

Seit 2014, gab es eine Erweiterung der Zusammensetzung im öffentlichen Raum anzutreffenden Jugendgruppen. Neben den bekannten in Spandau aufgewachsenen „deutsch-türkisch-arabisch-polnischen“ Jugendlichen, waren auch verstärkt Gruppen von jungen Flüchtlingen insbesondere kurdische Jesiten und Syrer anzutreffen.

Somit hat die „Schmelztiegelfunktion“ der Spandauer Altstadt, mit Arcaden, Bahnhof, Rathausvorplatz, das naheliegende Lindenufer und die angrenzenden Parkanlagen eine quantitative und qualitative Erweiterung erfahren.


zurück